Zwinger für Freya

Ursprünglich hatten wir ja geplant, das Freya Ihr Zuhause auf dem Freisitz des Hauses hat. Das entwickelte sich im Laufe der Zeit aber zur absoluten Fehleinschätzung. Zum einen hat Sie mittlerweile das halbe Geländer getackert (von Ihrer Hütte mal ganz abgesehen), zum anderen wurden Ihre Sprungversuche über das Geländer langsam zu gefährlich. Es geht immerhin knapp 2,50 Meter nach unten.

zwinger0

Ein Zwinger muss her…

Platz in unserem Garten haben wir ja genug, also entschieden wir uns einen ausreichend geräumigen Zwinger für Freya zu bauen. Mit einer Grundfläche von ca. 2,50 x 5,00 Meter hat Sie dann auch genug Platz. Hier soll der Zwinger nun definitiv seinen Standort haben:

zwinger1

Die Vorbereitungen…

Da wir leider etwas Hanglage haben musste ein geeignetes Fundament erstellt werden. Ursprünglich sollte der Boden mittels Muttererde und Split aufgefüllt und angeglichen werden. Da wir aber fast einen halben Meter Gefälle in 2 Richtungen ausgleichen mussten entschieden wir uns für eine Unterbaukonstruktion aus Holz.

zwinger2

Tja, und Freya hilft tatkräftig mit, zumindest was das ausgraben von Wurzeln und das verschleppen von Werkzeug betrifft.

zwinger3

Eigentlich wollten wir die Betonplatten jeweils auf 2 Holzbalken aufsetzen. Das ganze kam uns dann aber etwas zu unsicher vor, so wurden nochmals für jede Platte ein Stützbalken platziert.

Das Fundament des Zwingers steht…

zwinger4

Das ganze hat etwa 3 Tage in Anspruch genommen. Materialkosten ca. 300 Euro für den Holzunterbau, Stützeisen und benötigten Schnellbeton. Die Betonplatten waren Dank Ellen (Gärtnerei Henk) kostenlos. Das auf- und abladen allerdings war  bei 35° C eine schweisstreibende Angelegenheit.

Aufbau des Zwingers Tag 1

Ganze 8 Wochen hat es gedauert bis alle Bauteile für den Zwinger da waren. Dann ging es bei strahlendem Sonnenschein endlich los mit Schrauben, Hämmern und Sägen. Am ersten Tag wurden die Wände montiert und zusammengeschraubt. War nicht ganz so einfach, da Herrchen das alles im Alleingang anpackte.

zwinger5

Zwingerbau Tag 2

Montage der Dachkonstruktion und der Zwischenwand zur Aufbewahrungskammer.

zwinger6

Zwingerbau Tag 3

Anbringen der Türen und nachjustieren der Konstruktion. Zum Schluss wurde noch die Dachkonstruktion komplettiert.

zwinger7

Zwingerbau Tag 4

Der Zwinger bekommt einen Anstrich und das Dach wird Dicht gemacht. Auch heute waren die Temperaturen wieder mal jenseits der 30°C. Dabei hat Herrchen beim abdichten des Daches ein paar Schuhe und eine Hose komplett mit Bitumen versaut. Krieg ich wohl vom Futter abgezogen…

zwinger8

Nachdem die Farbe ausgedünstet und alles trocken war, hat Freya gestern Ihre erste Nacht in der neuen Behausung verbracht. Ihr scheint es zu gefallen, denn eigentlich hatten wir damit gerechnet, das Sie im neuen Zwinger erstmal richtig Rebelle macht. Auf dem Freisitz hat Sie ja gelegentlich gemeint, Sie müsse alles einreisen wenn unsere Mimi nach Hause kam. Aber in Ihrem neuen Zwinger ist Sie irgendwie relaxter, obwohl die Katze direkt am Zwinger vorbei muss um ins Schlafzimmer zu kommen.

Die Gesamtkosten für das ganze Projekt inklusive der Unterkonstruktion, Farbe etc. beliefen sich ungefähr auf 1300 Euro. Eine Investition die sich aus unserer Sicht gelohnt hat. Zumal das Herrchen bei der ganzen Sache auch noch 4 Kilo abgenommen hat. Im nächsten Jahr wird wohl ein weiterer Zwinger in Angriff genommen, da wir uns bereits überlegen noch einen Rüden anzuschaffen.